syu
abut
se
Impressionen

Der Monte Kali im Bild

Der Monte Kali ist eine von allen Seiten und von weither sichtbare Landmarke inmitten der grünen Hügellandschaft an der Werra. Nicht nur der Blick auf auf den künstlichen Berg ist atttraktiv. Genauso beeindruckend ist der Blick vom Haldenplateau aus auf Rhön, Thüringer Wald, Knüll, Hoher Meißner und mit Glück auch zum Eichsfeld und zum Vogelsberg. Der grauweiße Berg befindet sich im ständigen Wechselspiel mit Licht und Wetter. Deshalb ist der nicht nur eine technische Sehenswürdigkeit ersten Ranges, sondern auch ein beliebtes Fotomotiv!

Vielleicht ist gerade deshalb so faszinierend und will im Bild festgehalten werden, weil er so ganz anders ist als die natürlichen Berge. Vom Mensch künstlich geschaffen ist er heute der sichtbarste Wahrzeichen des Kalibergbaus, der seit über 130 Jahren die Region und die dort lebenden Menschen prägt.

Das Bergwerk im Werratal fördert unablässig das "weiße Gold" aus der Tiefe. Aus ihm wird eine Vielzahl von Produkten hergestellt, die weltweit verwendet, vor allem in der Landwirtschaft als Düngemittel dabei helfen, sichere Ernten zu erzielen. Deshalb wächst auch der Monte Kali Tag für Tag weiter und verändert sein Aussehen fortlaufend.

 

Nächste Sonnenuntergangs-führung am 25. Mai

...bis bald auf dem Monte Kali!

Logo Monte Kali

Als Landmarken ragen in der grünen Landschaft im mittleren Werratal zwei Berge aus Salz auf. Diese sind durch den Kalibergbau entstanden, der seit 130 Jahren die Region wirtschaftlich, sozial und kulturell prägt.
Die aufgeschütteten Berge sind die Wahrzeichen der Region, gleichzeitig stehen sie auch für Umweltauswirkungen, die mit dem Kalibergbau einhergehen. Eine Besichtigung auf dem Monte Kali in Heringen (Werra) ist ein tolles Erlebnis.